Einkaufswagen

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

"Lesen ist Kino im Kopf" Zitat von Michael Ende

Schwarzspeicher: Du kannst Dich nicht verstecken! (10 Audio CDs) [Audiobook] [Audio CD]

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

16,99 €
Inkl. 19% MwSt.
ODER

Schnellübersicht

Schwarzspeicher ein packender Thriller über Deutschland in der nahen Zukunft und das Ende aller Geheimnisse und jeglicher Privatsphäre."Es geht um die Passagiere von Flug 799,Herr Minister.
Bei ihrer Überprüfung haben wir einen Verstoß gegen das Schwarzspeichergesetz festgestellt, wodurch das Gefährdungspotenzial eines Passagiers auf 86 Prozent hochgeschnellt ist. Diese Person wurde als Gefährder eingestuft. Ich ließ alles stehen und liegen, um Sie davon zu unterrichten.""Und wie gedenken Sie, gegen den Gefährder vorzugehen?"Littek wusste, wie die Antwort zu lauten hatte:"Mit aller gebotenen Härte." Mit diesen Worten beginnt das Martyrium von Meph, einem sorglosen Netzbewohner, der in einem Internetcafé wohnt und sein Leben als Livestream ins Netz stellt.
Doch jetzt bekommt er es mit dem IKM zu tun, das nach einem verheerenden Terroranschlag geschaffen wurde und Sicherheit durch unbeschränkten Zugriff auf sämtliche Daten verspricht.
Als Meph ins Visier des IKM gerät, beginnt eine rasante Jagd durch eine Stadt, in der jede Bewegung aufgezeichnet und jedes Gesicht überprüft wird. Während Meph immer verzweifelter um sein Leben und seine Freiheit kämpft, kommt er dem größten aller Geheimnisse immer näher: Wer ist dieser Ephraim wirklich, dem es gelungen ist, ein ganzes Land in Angst und Schrecken zu bomben?

spreeside

Doppel-Klick auf das obige Image um Vollbild anzuzeigen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • spreeside

Details

Du kannst Dich nicht verstecken „Schwarzspeicher“ – ein packender Thriller von Tobias Radloff über Deutschland in der nahen Zu-kunft und das Ende aller Geheimnisse und jegli-cher Privatsphäre. "Es geht um die Passagiere von Flug 799, Herr Minister. Bei ihrer Überprüfung haben wir einen Verstoß gegen das Schwarzspeichergesetz fest-gestellt, wodurch das Gefährdungspotenzial eines Passagiers auf 86 Prozent hochgeschnellt ist. Die-se Person wurde als Gefährder eingestuft“. „Und wie gedenken Sie, gegen den Gefährder vorzuge-hen?" Littek wusste, wie die Antwort zu lauten hat-te: „Mit aller gebotenen Härte“. Mit diesen Worten lässt Tobias Radloff, Autor und studierter Informa-tiker, seinen Zukunftsthriller „Schwarzspeicher“ beginnen. Meph, lebt in einem Internetcafé, ist ein sorgloser Netzbewohner und stellt sein Leben als Livestream ins Netz stellt. Doch Meph gerät ins Visier des IKM (Informations- und Kommunikationsministerium), das nach einem verheerenden Terroranschlag ge-schaffen wurde und Sicherheit durch unbeschränk-ten Zugriff auf sämtliche Daten verspricht. Für Meph beginnt eine rasante Jagd durch eine Stadt, in der jede Bewegung aufgezeichnet und jedes Gesicht überprüft wird. Während Meph immer ver-zweifelter um sein Leben und seine Freiheit kämpft, kommt er dem größten aller Geheimnisse immer näher: Wer ist dieser „Ephraim“, dem es ge-lungen ist, ein ganzes Land in Angst und Schre-cken zu bomben? Die von Radloff beschriebenen Kontrollmechanis-men der staatlichen Verfolgungsbehörden basie-ren auf bereits vorhanden und von den Behörden auch hierzulande genutzten Informationstechniken. „Schwarzspeicher“ bietet weit mehr, als nur dicht gepackte Spannung und überzeugende Charakte-re. Der Roman zeigt ein realistisches Szenario, das manchen Leser vor einer allzu leichtfertigen Präsenz im Internet (ob Facebook oder andere Soziale Netzwerke) warnen sollte.

Zusätzliche Information

Beschreibung Du kannst Dich nicht verstecken „Schwarzspeicher“ – ein packender Thriller von Tobias Radloff über Deutschland in der nahen Zu-kunft und das Ende aller Geheimnisse und jegli-cher Privatsphäre. "Es geht um die Passagiere von Flug 799, Herr Minister. Bei ihrer Überprüfung haben wir einen Verstoß gegen das Schwarzspeichergesetz fest-gestellt, wodurch das Gefährdungspotenzial eines Passagiers auf 86 Prozent hochgeschnellt ist. Die-se Person wurde als Gefährder eingestuft“. „Und wie gedenken Sie, gegen den Gefährder vorzuge-hen?" Littek wusste, wie die Antwort zu lauten hat-te: „Mit aller gebotenen Härte“. Mit diesen Worten lässt Tobias Radloff, Autor und studierter Informa-tiker, seinen Zukunftsthriller „Schwarzspeicher“ beginnen. Meph, lebt in einem Internetcafé, ist ein sorgloser Netzbewohner und stellt sein Leben als Livestream ins Netz stellt. Doch Meph gerät ins Visier des IKM (Informations- und Kommunikationsministerium), das nach einem verheerenden Terroranschlag ge-schaffen wurde und Sicherheit durch unbeschränk-ten Zugriff auf sämtliche Daten verspricht. Für Meph beginnt eine rasante Jagd durch eine Stadt, in der jede Bewegung aufgezeichnet und jedes Gesicht überprüft wird. Während Meph immer ver-zweifelter um sein Leben und seine Freiheit kämpft, kommt er dem größten aller Geheimnisse immer näher: Wer ist dieser „Ephraim“, dem es ge-lungen ist, ein ganzes Land in Angst und Schre-cken zu bomben? Die von Radloff beschriebenen Kontrollmechanis-men der staatlichen Verfolgungsbehörden basie-ren auf bereits vorhanden und von den Behörden auch hierzulande genutzten Informationstechniken. „Schwarzspeicher“ bietet weit mehr, als nur dicht gepackte Spannung und überzeugende Charakte-re. Der Roman zeigt ein realistisches Szenario, das manchen Leser vor einer allzu leichtfertigen Präsenz im Internet (ob Facebook oder andere Soziale Netzwerke) warnen sollte.